logotype
logotype logotype

Review - Despina in Cosi fan tutte

Usher Hall, Edinburgh

[...] Laura Tatulescu threatened to steal the show, though, as the mischievous maid Despina, taking an evident delight in her mistresses’ predicament. [...]

The Scotsman - 6 October 2012

 

Laura Tatulescu acted well as Despina and was at her best in her solo numbers 

Seen and Heard International - October 2012

Vienna State opera , under Riccardo Muti

Eine Entscheidung, die ganz im Sinne der quirlig bodenständigen Despina von Laura Tatulescu ist. Bezaubernd komisch singt sie der illusionslosen Realität das Wort, mit viel stimmlichem Potenzial in der Höhe und komödiantischer Verstellkunst als quäkender Notar.

Der Standard - Petra Haiderer

 

“Fein und wortdeutlich gearbeitet sind - wie immer - die Rezitative. Bei den Arien lässt Muti den Sängern den schon in der statischen Regie Roberto de Simones angelegten breiten Raum. Den nutzt vor allem die neue quirlige Despina Laura Tatulescu, eine veritable, unterhaltsame Entdeckung von einem Dienstmädchen. Das hebt sie umso mehr von der fast unerträglich philologischen und an den überzeichneten Klischees vom vermuteten Verhalten der Mädchen aus der europäischen Oberschicht des 18. Jahrhunderts haften bleibenden Inszenierung ab.”

Salzburger Nachrichten

 

“Zur großen Freude vernahm man für die Despina kein piepsiges Soubrettenstimmchen, sondern immer besser entwickelnde, voll- und rundstimmige LAURA TATULESCU. Ihr gelingt die Verkörperung dieser listigen Schlange auf beste Weise.”

Der Neue Merker - Martin Robert Botz

 

Laura Tatulescu, erstmals als Despina zu erleben, hatte als freche, humoristisch ueberlegene Kammerzofe die Lacher auf ihrer Seite. Ganz schoen fruehreif, wie die Dienstmagd ihren Herrinnen vorlaut das Mysterium Liebe entriss.

Wiener Zeitung - Daniel Wagner

Hong Kong Arts Festival

“ …vor allem die unverdrossene Laura Tatulescu als Despina, da freut man sich über jeden Auftritt”

Sueddeutsche Zeitung - Egbert Tholl 

 

“ein völlig anderes Rollenbild als bei der furiosen Laura Tatulescu aus der ersten Aufführung, von der noch viele Hongkonger träumen werden”

Sueddeutsche Zeitung - Egbert Tholl

2017 All rights reserved Laura Tatulescu